Blackjack Regeln - Wie man Blackjack spielt

blackjack regelnDas Ziel des Spiels von Blackjack und Blackjack online (laut Blackjack Regeln) ist, sich so weit wie möglich der Zahl 21 zu nähern.
 
Die Überschreitung dieser Zahl hat die Eliminierung des Spielers zur Folge (wer die Zahl überschreitet, hat sich "überkauft").

Man spricht von einem Blackjack wenn man mit der ersten Hand ein Paar Asse oder ein Bild oder eine Zehn bekommt, die Punktzahl 21 kann man hingegen mit drei oder mehr Karten erreichen.

Der Stapel und der Kartenwert

blackjackBlackjack besteht aus 5 Stapeln mit jeweils 52 Karten.

Das Ass kann doppelt zählen; je nach den Bedürfnissen der Hand und demzufolge des Spielers, kann der Karte ein Wert von eins oder elf zugemessen werden. Die Bilder, d.h. Bube, Dame und König haben den Wert von zehn.

 
Die Karten von zwei bis zehn haben den auf den Karten angegebenen Wert.

Blackjack-Regeln: Spielablauf

blackjackAlle Spieler spielen gegen die Bank, die durch einen Computer repräsentiert wird und der die ersten beiden Runden ausgibt.

Jeder Spieler kann in der ersten Runde, je nach Basispunktzahl, zwischen 2 Optionen wählen: entweder er gibt sich mit den zugewiesenen Karten zufrieden, oder er läßt sich so viele Karten geben, wie er möchte, um die Punktzahl 21 zu erreichen.

Sind alle Spieler bedient, zieht der Croupier "Dealer" seine zweite Karte. Hat er 17 oder mehr Punkte, muss er stehen bleiben, hat er 17 oder weniger Punkte, muss er eine weitere Karte ziehen.

Wenn der Dealer den Blackjack erreicht, gewinnt er automatisch, es sei denn, es hat niemand anderes einen Blackjack erreicht; in diesem Fall ist das Spiel unentschieden, es entsteht jedoch für niemanden ein Vor- oder Nachteil. Falls jedoch weder Dealer noch Spieler einen Blackjack erreichen, gewinnt derjenige, der der Zahl 21 am nächsten kommt.

Versicherungen

blackjackWissenswert ist, das ein Spieler sich dagegen versichern kann, das ein Dealer einen Blackjack erreicht. Diese Option kann von jedem Spieler genutzt werden, wenn die erste ausgegebene Karte ein Ass ist. In diesem Fall kann der Spieler einen Betrag entsprechend der Hälfte des ursprünglichen Einsatzes setzen, und falls der Dealer einen Blackjack erreicht, wird 2 zu 1 ausgezahlt.

Die Phasen des Blackjack

blackjackDie erste Phase beginnt mit der Verteilung der Karten: zwei aufgedeckte Karten an jeden Spieler und 2 verdeckte Karten an den Croupier; An dieser Stelle kann sich jeder Spieler, je nach Punktzahl der Karten, entscheiden, ob er genug Punkte hat, oder noch eine weitere Karte möchte; im letzten Fall muss der Spieler noch einmal setzen. Derjenige, der sich am nächsten an die Punktzahl 21 annähert, hat gewonnen; immer daran denken, das alle Spieler gegen die Bank spielen.

Einen Blackjack (ein Paar Asse mit Bild) zu bekommen ist wie ein garantierter Sieg, es sei denn, auch der Dealer ekommt einen; in diesem Fall ist das Spiel unentschieden und niemand wird augezahlt.

 
Falls der Dealer den Blackjack bekommt, müssen alle Spieler das Doppelte des Einsatzes zahlen. Dasselbe gilt für den Dealer, wenn der Spieler mit den ersten beiden Händen einen Blackjack erhält.Der Dealer muß diese wichtigen Regeln befolgen: die Karten müssen umgedreht werden, wenn die Punktzahl weniger als 17 ist und er muß aufhören, wenn die Punktzahl der Karten 17 oder höher ist. Wer eine Punktzahl von über 21 erreicht ist überkauft und muß umgehend aus dem Spiel aussteigen, dasselbe gilt auch für den Croupier.

Es gibt für dieses Spiel mehrere Varianten, hier zwei davon: Original-Blackjack und Blackjack 31. Im Ersteren besteht der Unterschied darin, das alle (Teilnehmer und Bank) offene Karten bekommen, da es nicht möglich ist, weitere Karten zu erhalten; beim Blackjack 31 ist das Ziel hingegen, sich so weit wie möglich der Punktzahl 31 anzunähern. Falls der Dearler diese Zahl erreicht, muß jeder Spieler dreimal soviel wie die Spielquote auszahlen.

 
Der Kartenwert
 
blackjackDas Ass kann zwei Werte haben; je nach Bedarf kann der Spieler der Karte einen Wert von eins oder von elf geben.
Die Bilder, d.h. Bube, Dame und König haben den Wert von zehn.
Die Karten von zwei bis zehn haben den auf den Karten angegebenen Wert.
 
Der Wert der Hand
 
blackjackEin Spieler oder der Dealer haben einen Blackjack, wenn die ersten beiden Karten einer Hand ein Paar Asse, eine Zehn oder ein Bild (Bube, Dame oder König) sind. In diesem Fall ist das Auszahlungsverhältnis 3 zu 2; Im Falle eines Unentschiedens (falls es also zwei Blackjacks gibt), erfolgt keine Auszahlung.

Falls die Punktzahl von 21 von mehreren Spielern und dem Dealer erreicht wird, wird derjenige gewinnen, der diese Punktzahl mit den wenigsten Karten erreicht hat (z.B. Ass und Zehn schlagen Sieben, Vier und Zehn ). Alle Gewinne außer der Blackjack haben ein Auszahlungsverhältnis von 1 zu 1.